Abschied von Hugo

Abschied von Hugo

Im September ist unser kleiner Hugo, der fast sein ganzes Leben auf unserem Hof verbracht hat, mit 13 Ziegenjahren gestorben.

2005 als kleiner Ziegenjunge ist er bei uns eingezogen und hatte sich bis 2007 erfolgreich gegen ein Gehege oder Angebundensein gewehrt. Zu seinen Lieblingsbeschäftigungen gehörte ungefähr alles, was er nicht sollte: Blumenbeete abfressen, heimlich ins Haus schleichen und Durcheinander machen, auf der Fußmatte liegen... Er war immer schrecklich neugierig, musste überall mit der Nase dabei sein und kein Zweig und kein Blatt hingen ihm zu hoch – ein kleiner Nimmersatt eben.
Nachdem er mehrfach von den Sofas verschiedener Ferienwohnungen vertrieben werden musste und Oma Lenkes Rosen kahlgefressen waren (deutliche Prummel-Spuren führten zum Täter!), musste seiner Narrenfreiheit ein Ende gesetzt werden: ein Gehege mit schicker Villa wurde errichtet und eine kleine Freundin zog auch mit ein!

Seitdem bewohnte er mit dem Mini-Schaf Betty seine neue Residenz und die beiden waren wie ein altes Ehepaar.

Doch schon im letzten Winter machte ihm sein hohes Alter zu schaffen: er fror und wir haben ihn mit Betty in eine Pferdebox umquartiert. Außerdem bekam er einen alten Fleece-Pullover von Carsten „zurechtgeschnippelt“ auf Ziegengröße!

Seit Anfang September baute er merklich ab und ist schließlich in seinem Zuhause neben seiner Freundin Betty eingeschlafen. Wir waren alle sehr traurig und werden den kleinen Dickschädel vermissen! Er hatte ein schönes langes, ereignisreiches Leben und wir werden ihn nie vergessen.

Jahresübersicht